CBD als Alternative zu Schmerzmitteln bei Kopfschmerzen und Migräne

CBD bei Kopfschmerzen Migräne

Hämmernd, drückend, dumpf, pochend, pulsierend, klopfend oder ziehend wahrscheinlich könnten wir diese Aufzählung unendlich weiterführen. Kopfschmerzen und Migräne äussern sich auf vielfältige Art und jeder Mensch empfindet den Schmerz anders. Die Häufigkeit und die Intensität sind ebenso verschieden. Aber eines ist ziemlich sicher, es ist sehr unangenehm für die Betroffenen.

Kopfschmerzen sind mittlerweile eine Volkskrankheit und die Anzahl der Betroffenen steigt. Auch immer mehr Jugendliche und Kinder leiden darunter.

Auslöser können u.a. Stress, seelische Belastung, Flüssigkeitsmangel, Hormone, Wetterwechsel, zu wenig Schlaf, Verspannungen, Lärm, Nikotin oder Alkohol sein. Eine genau erkennbare Ursache gibt es oft nicht, ausser die Schmerzen sind eine Begleiterscheinung einer Erkrankung.

Leiden Sie an primären oder sekundären Kopfschmerzen?

Sogenannte primäre Kopfschmerzen sind ein eigenes Krankheitsbild und werden in drei Arten unterteilt: leichte bis starke Spannungskopfschmerzen, Migräne und Clusterkopfschmerzen.

Sekundäre Kopfschmerzen sind die Folge von Erkrankungen oder Verletzungen. Eine medizinische Abklärung ist hier ratsam, um die Ursprungserkrankung zu erkennen. Plötzlich auftretende, sehr heftige Kopfschmerzen gepaart mit anderen Symptomen können auf einen ernsten Notfall hinweisen. Hier braucht es sofort den Notruf.

Kopfschmerzen sind unsichtbar – der Alltag wird zur Qual

Wer nur selten oder gar nie an Kopfschmerzen leidet kann oft nicht verstehen, wie es jemandem damit geht. Wie soll man auch erklären, was nicht zu sehen ist, schliesslich gibt es keine sichtbare Verletzung, die präsentiert werden kann. Der Alltag kann zur echten Qual werden.

Was bleibt einem anderes übrig, als die Zähne zusammenzubeissen und mit Schmerzmitteln zu versuchen die Schmerz-Attacke zu überstehen?           

Der Griff zur Tablette ist für viele die erste Lösung, da wir ja möglichst schnell beschwerdefrei sein wollen. Medikamente können aber unerwünschte Nebenwirkungen mit sich bringen, den Körper auf Dauer belasten und sogar zu mehr Kopfschmerzen führen. Die DMKG (deutsche Migräne und Kopfschmerzgesellschaft) rät daher; die Einnahme akuter Medikamente gegen idiopathische Kopfschmerzen sollte an nicht mehr als 10 Tagen pro Monat erfolgen.

 «Hausmittel» wie Kompressen, ätherische Öle, die Massage der Schläfen, ein Spaziergang oder eine Meditation bringen oft schon Linderung. Ruhe im abgedunkelten Zimmer ist bei Migränepatienten meist Pflicht so lange, bis der Anfall vorbei ist.

Und was gibt es noch für Alternativen? CBD-Tropfen kann die richtige Antwort auf Ihren Kopfschmerz sein. Immer mehr Anwender*Innen berichten von der positiven und sogar vorbeugenden Wirkung bei Kopfschmerzen und auch Migräne.

Warum CBD bei Migräne?

Das Extrakt Cannabidiol (CBD) wird aus der Cannabis-Pflanze gewonnen und hat keine psychoaktive Wirkung (Rauschzustand) im Gegensatz zu THC. Es ist mittlerweile in vielen Ländern legal im Handel erhältlich.

CBD wird eine schmerzlindernde, entkrampfende und gegen Übelkeit gerichtete Wirkung zugeschrieben. Es ist in der Regel sehr gut verträglich und macht nicht abhängig. Deshalb wird es als natürliche Alternative geschätzt.

Die Ergebnisse von verschiedenen Studien deuten darauf hin, dass CBD bei Kopfschmerzen und Migräne ebenso wirksam sein kann wie Medikamente. Auch wenn es noch nicht wissenschaftlich erwiesen ist, sprechen auch die positiven Erfahrungsberichte von Anwender*Innen dafür.

CBD-Tropfen können sowohl im Akut-Fall als auch regelmässig zur Vorbeugung oder etwa als Kur eingenommen werden.

Der Markt für verschiedenste Produkte ist in den letzten Jahren stark gewachsen. Achten Sie daher immer auf die Qualität und Reinheit der Tropfen. Wir von cbd-tropfen-schweiz.ch setzen nur auf hochwertige und geprüfte Produkte von Schweizer Qualität.

Empfohlene Beiträge

1 Kommentar

  1. CBD Tropfen helfen sehr gut bei Verspannungskopfweh. Meine Schwester nimmt diese seit geraumer Zeit und Ihre abendlichen Schmerzen beim einschlafen haben sich verflüchtigt.
    Sie litt viele Jahre unter diesem Umstand und die gedundene Hilfe Dank CBD hat unserer gesamten Familie Erholung gebracht. Ich kann diese wirklich mit reinem Gewissen nur jedem empfehlen, probiert es aus!!!


Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.