CBD Vaping erobert die Herzen

CBD Vaping

CBD, ausgeschrieben Cannabidiol, erfreut sich schon seit einiger Zeit wachsender Beliebtheit. Es handelt sich hierbei um eine Verbindung, die sich aus Industriehanf extrahieren lässt. Im Anschluss wird CBD für den Konsum zu verschiedenen Produkten verarbeitet, diese können unter anderem sein: Kapseln oder Öl für die orale Einnahme oder E-Liquids bzw. CBD-Vape-Öl.

Besonders das CBD Vaping hat sich zu einer beliebten und effektiven Methode etabliert. Es stellt eine einfache Art dar, CBD zu konsumieren und seine Wirkung im Körper zu entfalten. Nur durch die orale Einnahme von CBD Tropfen, lässt sich eine schnellere Wirkungsentfaltung garantieren.

Hinweis: Vor der Einnahme von CBD bitte immer erst einen Arzt konsultieren, um potentielle Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten zu vermeiden und sich selbst keinem Risiko auszusetzen!

Welches CBD-Produkt eignet sich zum Vapen?

Für das CBD Vaping sollten Sie CBD-E-Liquids verwenden, denn normales CBD-Öl enthält Pflanzenöle, sogenannte Triglyceride, welche bei der Verdampfung schädliche Stoffe erzeugen. Zudem wird der zähflüssige Viskositätszustand des herkömmlichen CBD-Öls Ihren Vape Pen beschädigen. Ein CBD-E-Liquid ist weniger zähflüssig, da es mit Verdünnungsmitteln versetzt wird. Dadurch eignet es sich speziell für das Vapen und lässt sich bereits bei niedrigen Temperaturen schonend verdampfen.

Was ist ein Vape Pen?

Der Vape Pen ist Ihre Ausrüstung, die Sie zum Vapen (auf deutsch: Dampfen) benötigen. Der Vape Pen ist ein Vaporizer, der aus drei Teilen besteht: dem Akku, der Heizkammer und dem Mundstück. Die Heizkammer enthält das CBD-E-Liquid und wird durch das Ziehen am Mundstuck dank des Akkus erwärmt. Bei diesem Vorgang findet keine Verbrennung statt, weshalb statt Rauch nur Dampf produziert wird und keine schädlichen Rückstände in die Lunge gelangen. Nachteil des Vape Pens ist die Spule in der Heizkammer, die sich bei der Verwendung von unreinem E-Liquid leider schnell abnutzt. Audderdem bricht die Heizspirale schnell auseinander und oxidiert dadurch möglicherweise metallische Rückstände, die mit dem Dampf eingeatmet werden können.

Die Tank-Style-Vapes

CBD Vaping ist aber auch mit einem Tank-Style-Vape möglich, die deutlich beliebtere Art dank der Erzeugung von riesigen Dampfwolken. Diese Vapes bestehen aus einem Verdampfer, einer Heizspule und einem Tank. Der Liquid befindet sich im Tank und wird von der Heizspule erwärmt, was grosse Mengen Dampf freisetzt. Die Verdampfer des Tank-Style-Vapes sind austauschbar und die Tanks können wieder befüllt werden.

Unter den Tank-Style Vaporizern unterscheidet man zwei Arten: Die Wiederverwendbaren und die Einweg-Geräte. Der Tank der wiederverwendbaren Vaporizer kann nach Belieben neu aufgefüllt werden. Das Einweg-Gerät wird im Gegensatz dazu konsumfertig geliefert und wird nach dem Gebrauch entsorgt.

Wie funktioniert das CBD Vaping?

Besorgen Sie sich für das CBD Vaping einen Vaporizer und ein qualitativ hochwertiges CBD-E-Liquid, um Ihrer Gesundheit nicht zu schaden und die bestmögliche Wirkung zu erzielen. Nachdem Befüllen warten Sie am besten einige Minuten, damit die Heizspüle vollständig vom Liquid umhüllt ist und die Flüssigkeit absorbiert wurde. Anschliessend können Sie Ihr Gerät einschalten und mit dem Dampfen beginnen. Hierzu den erzeugten Dampf durch das Mundstück einatmen und für kurze Zeit in der Lunge behalten, dann wieder ausatmen.

Das CBD Vaping sollte bald seine beruhigende Wirkung zeigen. Im Gegensatz zu Cannabis macht CBD nicht high! Es wirkt stattdessen beruhigen und angstlösend, unter anderem sogar schmerzlindern.

Reinigen Sie das Zubehör des Vaporizers regelmässig, um der Bildung von Bakterien und Schimmel vorzubeugen und bewahren Sie sämtliches Zubehör an einem sauberen Ort auf.

Empfohlene Beiträge

Noch kein Kommentar, Füge deine Stimme unten hinzu!


Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.